Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen GeldernWiki Zur Startseite

Heiliges Remisches Reich » Kayserliche Residenz » Kayserl. Verkündigungsblatt » Erlässe » Kayserliche Proklamationen » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Constantin I.
Remischer Kaiser




Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 4934

Kayserliche Proklamationen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Übersicht der gesammelten kayserlichen Proklamationen

__________________

Seine Kayserliche Mayestät

Durch Gottes Gnade
Erwählter Remischer Kayser
Churfürst und Hertzog von Cranach
Erzkämmerer des Heiligen Remischen Reiches
Herzog von Durochér
Fürst von Schwarzbach-Heppenheim
Großer Schutzherr der Kirche
Freiherr von Bleichenberg
Allzeit Mehrer des Reiches

13.09.2010 18:25 Constantin I. ist offline Email an Constantin I. senden Beiträge von Constantin I. suchen Nehmen Sie Constantin I. in Ihre Freundesliste auf Füge Constantin I. in deine Contact-Liste ein
Constantin I.
Remischer Kaiser




Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 4934

(Nr. 1) Eine Proklamation zur Auflösung der gegenwärtigen Großdiät und der Einberufung einer neuen. Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:


DURCH DEN KAYSER.


Wir Constantin, von Gottes Gnaden Allerdurchlauchtigst-, Großmächtigst und Unüberwindlichster Remischer Kayser, auch zu Cranach churfstl. Gnaden, etc.pp.

(Nr. 1) Eine Proklamation zur Auflösung der gegenwärtigen Großdiät und der Einberufung einer neuen.

Aus dem Grunde, dass Wir, nach dem Rat Unseres Hofrates, es für angebracht halten, Unsere gegenwärtige Großdiät, einberufen zu Hohenbrünn am 26. Mai diesen Jahres, aufzulösen; erlassen Wir dafür diese Unsere kayserliche Proklamation und erklären hiermit die umgehende Auflösung Unserer besagten Großdiät. Die ehrenwerten Reichsfürsten, Delegierten, Deputierten und gewählte Mitglieder – Edle wie Gemeine – sind enthoben von ihren Pflichten den Treffen und Sitzungen der besagten Großdiät beizuwohnen und anzugehören.

Aber Wir sind begierig, sobald als möglich, Unsere geliebten Ratsleute in der besagten Großdiät wieder zu sehen, sodass es hiermit all Unseren Untertanen bekannt gemacht sei, dass es Unser höchster kayserliche Wille und Vergnügen ist eine neue Großdiät einzuberufen, um den wohl geschätzten Rat der besagten Leute erneut genießen zu können.

Und Wir erklären weiterhin, mit dem Rat Unseres Hofrates, dass Wir Unseren Reichskanzeller oder in Vertretung dessen Reichswahlleiter hiermit damit beauftragen die notwendigen Vorbereitungen und Erlässe zur Einberufung einer neuen Großdiät zu treffen und zu erlassen, so wie es die Gesetze und Statuten, sowie die Tradition verlangen.

Und Wir erklären außerdem durch dies Unsere kayserliche Proklamation unter dem großen Reichssiegel Unseres Heiligen Remischen Reiches, dass Unser Konstabler des schwarzen Stabes aufgefordert wird die notwendigen Benachrichtigungen an Unsere ehrenwerten Reichsfürsten, Edle und Gemeine, die in Unserer besagten Großdiät zu dienen haben, herauszugeben, damit diese rechtzeitig, gemäß den Gesetzen und Statuten, in Unserer Großdiät erscheinen können und den Sitzungen der besagten Reichsversammlung beiwohnen können.


Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift.
Gegeben zu Unserer Reichshaupt- und Residenzstadt Hohenbrünn, den 13. September 2010.



Serenissimus Augustus a Deo coronatus magnus pacificus
Imperator Remanum gubernans Imperium


__________________

Seine Kayserliche Mayestät

Durch Gottes Gnade
Erwählter Remischer Kayser
Churfürst und Hertzog von Cranach
Erzkämmerer des Heiligen Remischen Reiches
Herzog von Durochér
Fürst von Schwarzbach-Heppenheim
Großer Schutzherr der Kirche
Freiherr von Bleichenberg
Allzeit Mehrer des Reiches

13.09.2010 18:27 Constantin I. ist offline Email an Constantin I. senden Beiträge von Constantin I. suchen Nehmen Sie Constantin I. in Ihre Freundesliste auf Füge Constantin I. in deine Contact-Liste ein
Constantin I.
Remischer Kaiser




Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 4934

(Nr. 2) Eine Proklamation zur Zukunft der geldrischen Stände und desselbigen Churhutes. Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:


DURCH DEN KAYSER.


Wir Constantin, von Gottes Gnaden Allerdurchlauchtigst-, Großmächtigst und Unüberwindlichster Remischer Kayser, auch zu Cranach churfstl. Gnaden, etc.pp.

(Nr. 2) Eine Proklamation zur Zukunft der geldrischen Stände und desselbigen Churhutes.

Aus dem Grunde, dass Unser höchstehrenwerter und treuer Vasall, Alexander Ferdinand Leopold von Hardenberg-Geldern, Erzherzogen von Geldern-Veldoril, durch zunehmende körperliche Schwäche, geneigt war sein Amt und Lehen aufzugeben, um größeren Schaden von seinen Untertanen und den Ländern abzuwenden, und in Anbetracht dessen, dass der besagte Untertan das letzte erbberechtigte Mitglied des Hauses Hardenberg war, hat es sich gemäß der Gesetze, Statuten und Traditionen des Reiches ergeben, dass sein Lehen und sein Churhut dem Reich anheim fielen.

Aber Wir sind begierig, sobald als möglich, Unser geliebtes Geldern-Veldoril wieder in fähiger Hand zu wissen, sodass es hiermit all Unseren Untertanen bekannt gemacht sei, dass es Unser höchster kayserliche Wille und Vergnügen ist einen neuen Erzherzog einzusetzen, um die wohl geschätzte Harmonie und Vollkommenheit des Reiches wiederherzustellen.

Und Wir erklären weiterhin, mit dem Rat Unseres Hofrates, dass Wir allergnädigst geruhen den höchstehrenwerten Maximilian von Bayern, Fürst von Veldoril, mit dem Erzherzogtum Geldern-Veldoril zu belehnen und ihm außerdem die hochehrenvolle Churwürde anzutragen.

Und Wir erklären außerdem durch dies Unsere kayserliche Proklamation unter dem großen Reichssiegel Unseres Heiligen Remischen Reiches, dass Wir zu diesem Zwecke den besagten Aspiranten und alle Reichsfürsten, Gemeine und Gäste auffordern am 23. Oktober 2010 im Erzherzöglichen Schloß zu Vengard zu erscheinen, um an den Investurfeierlichkeiten teilnehmen zu können.


Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift.
Gegeben zu Unserer Reichshaupt- und Residenzstadt Hohenbrünn, den 23. Oktober 2010.



Serenissimus Augustus a Deo coronatus magnus pacificus
Imperator Remanum gubernans Imperium


__________________

Seine Kayserliche Mayestät

Durch Gottes Gnade
Erwählter Remischer Kayser
Churfürst und Hertzog von Cranach
Erzkämmerer des Heiligen Remischen Reiches
Herzog von Durochér
Fürst von Schwarzbach-Heppenheim
Großer Schutzherr der Kirche
Freiherr von Bleichenberg
Allzeit Mehrer des Reiches

23.10.2010 13:12 Constantin I. ist offline Email an Constantin I. senden Beiträge von Constantin I. suchen Nehmen Sie Constantin I. in Ihre Freundesliste auf Füge Constantin I. in deine Contact-Liste ein
Constantin I.
Remischer Kaiser




Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 4934

(Nr. 3) Eine Proklamation zur Zukunft der stauffischen Stände und derselbigen Königskrone. Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:


DURCH DEN KAYSER.


Wir Constantin, von Gottes Gnaden Allerdurchlauchtigst-, Großmächtigst und Unüberwindlichster Remischer Kayser, auch zu Cranach churfstl. Gnaden, etc.pp.

(Nr. 3) Eine Proklamation zur Zukunft der stauffischen Stände und derselbigen Königskrone.

Aus dem Grunde, dass Unser höchstehrenwerter und treuer Vasall, Dagobert von Gotha, König von Stauffen, geneigt war sein Amt und Lehen durch Proklamation vom 13. November 2010 aufzugeben, und in Anbetracht dessen, dass der besagte Untertan in seiner Erklärung für das gesamte Haus Gotha auf die Ansprüche auf die Krone Stauffens verzichtet hat, und in Anbetracht dessen, dass der besagte Untertan in seiner Erklärung seinem nahen Verwandten Franz von Fürstenstein, Churfürst von Wirtenstein, die Krone übertragen hat, der besagte Franz von Fürstenstein aber nicht Mitglied des Hauses Gotha ist,

Erklären Wir durch diese Unsere kayserliche Proklamation, dass Wir gemäß den Gesetzen, Statuten und Traditionen des Reiches darauf bestehen müssen, dass das Lehen und die Königskrone dem Reich anheim gefallen sind.

Aber Wir sind begierig, sobald als möglich, Unser geliebtes Stauffen wieder in fähiger Hand zu wissen, sodass es hiermit all Unseren Untertanen bekannt gemacht sei, dass es Unser höchster kayserliche Wille und Vergnügen ist einen neuen König einzusetzen, um die wohl geschätzte Harmonie und Vollkommenheit des Reiches wiederherzustellen.

Und Wir erklären weiterhin, mit dem Rat Unseres Hofrates, dass Wir allergnädigst und dem Rate Unseres Untertans Dagobert von Gotha folgend, geruhen den höchstehrenwerten Franz von Fürstenstein, Churfürst von Wirtenstein, mit dem KönigreichStauffen zu belehnen.

Und Wir erklären außerdem durch dies Unsere kayserliche Proklamation unter dem großen Reichssiegel Unseres Heiligen Remischen Reiches, dass Wir zu diesem Zwecke den besagten Aspiranten und alle Reichsfürsten, Gemeine und Gäste auffordern am 14. November 2010 im königlichen Schloß zu Hohenstauffenberg zu erscheinen, um an den Investurfeierlichkeiten teilnehmen zu können.


Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift.
Gegeben zu Unserer Reichshaupt- und Residenzstadt Hohenbrünn, den 14. November 2010



Serenissimus Augustus a Deo coronatus magnus pacificus
Imperator Remanum gubernans Imperium


__________________

Seine Kayserliche Mayestät

Durch Gottes Gnade
Erwählter Remischer Kayser
Churfürst und Hertzog von Cranach
Erzkämmerer des Heiligen Remischen Reiches
Herzog von Durochér
Fürst von Schwarzbach-Heppenheim
Großer Schutzherr der Kirche
Freiherr von Bleichenberg
Allzeit Mehrer des Reiches

14.11.2010 13:47 Constantin I. ist offline Email an Constantin I. senden Beiträge von Constantin I. suchen Nehmen Sie Constantin I. in Ihre Freundesliste auf Füge Constantin I. in deine Contact-Liste ein
Constantin I.
Remischer Kaiser




Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 4934

(Nr. 4) Eine Proklamation zur Auflösung der gegenwärtigen Großdiät. Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:


DURCH DEN KAYSER.


Wir Constantin, von Gottes Gnaden Allerdurchlauchtigst-, Großmächtigst und Unüberwindlichster Remischer Kayser, auch zu Cranach churfstl. Gnaden, etc.pp.

(Nr. 4) Eine Proklamation zur Auflösung der gegenwärtigen Großdiät.

Aus dem Grunde, dass Wir, nach dem Rat Unseres Hofrates, es für angebracht halten, Unsere gegenwärtige Großdiät, einberufen zu Hohenbrünn am 27. September diesen Jahres, aufzulösen; erlassen Wir dafür diese Unsere kayserliche Proklamation und erklären hiermit die umgehende Auflösung Unserer besagten Großdiät. Die ehrenwerten Reichsfürsten, Delegierten, Deputierten und gewählte Mitglieder – Edle wie Gemeine – sind enthoben von ihren Pflichten den Treffen und Sitzungen der besagten Großdiät beizuwohnen und anzugehören.


Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift.
Gegeben zu Unserer Reichshaupt- und Residenzstadt Hohenbrünn, den 2. Dezember 2010.



Serenissimus Augustus a Deo coronatus magnus pacificus
Imperator Remanum gubernans Imperium


__________________

Seine Kayserliche Mayestät

Durch Gottes Gnade
Erwählter Remischer Kayser
Churfürst und Hertzog von Cranach
Erzkämmerer des Heiligen Remischen Reiches
Herzog von Durochér
Fürst von Schwarzbach-Heppenheim
Großer Schutzherr der Kirche
Freiherr von Bleichenberg
Allzeit Mehrer des Reiches

02.12.2010 18:08 Constantin I. ist offline Email an Constantin I. senden Beiträge von Constantin I. suchen Nehmen Sie Constantin I. in Ihre Freundesliste auf Füge Constantin I. in deine Contact-Liste ein
Constantin I.
Remischer Kaiser




Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 4934

(Nr. 5) Eine Proklamation zur Berufung einer Commission zur Investur des Hertzogen von Karlingen. Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:


DURCH DEN KAYSER.


Wir Constantin, von Gottes Gnaden Allerdurchlauchtigst-, Großmächtigst und Unüberwindlichster Remischer Kayser, auch zu Cranach churfstl. Gnaden, etc.pp.,

entbieten allen und yecklichen Unsern und des Remischen Reiches Fürsten, geistlichen und weltlichen, Prälaten, Grafen, Freyherrn, Rittern, Knechten, Hauptleuten, Vögten, Pflegern, Verwesern, Amtleuten, Schultheißen, Bürgermeistern, Richtern, Räten, Bürgern und Gemeinden und sonst allen andern Unsern und des Reichs Untertanen und Getreuen, den dieser Unser Kayserliche Brief oder Abschrift davon zu sehen oder zu lesen fürkommt oder gezeigt wird, Unser Gnad und alles Gut.


(Nr. 5) Eine Proklamation zur Berufung einer Commission zur Investur des Hertzogen von Karlingen.

Aus dem Grund, dass das wichtige und schwerwiegende Angelegenheiten, die das Reich, die Verteidigung und die Kirche des besagten Reiches betreffen, behandelt werden müssen, befehlen Wir Unserer kayserlichen Commission das folgende:

Und aus dem Grunde, dass Wir davon in Kenntnis gesetzt wurden, dass die Reichsdomäne Karlingen noch immer vakant ist, aber dringend einen neuen Standesherren benötigt, und aus dem Grunde, dass sich Unser vielgeliebter und treuer Arthur von Lodringa als die beste Besetzung für das Hertzogenamt hervorgetan hat, von dem Wir höchstgnadenvoll überzeugt sind, dass er die Aufgaben und Belastungen eines solchen Amtes tragen kann und aus dem Grund, dass Wir aufgrund gewichtiger und komplizierter Angelegenheiten gegenwärtig nicht in Unserer kayserlichen Person anwesend sein können, höchstwissendlich und im Vertrauen zur Treue des ehrenwerten Erzbischofs Anselm Speyer, Erzbischof von Sankt Aydestin bei Leibach, und im Vertrauen zu Unseren kayserlichen Commissaren Gotthelf von Metzelfetz-Seyffenstein, Reichshofmarschall des Heiligen Remischen Reiches, Gottfried von Zottornik, Fürst von Zottornik und Hedwig von Oeynitz, Reichsobristin des Heiligen Remischen Reiches, übergeben und verleihen den Besagten Kraft dieses Patentes das Recht in Unserem Namen zur Erklären und zu Notifizieren Unsere kayserliche Belehnung und Investur des besagten Arthur von Lodringa als Hertzogen von Karlingen und die Erlaubnis und kayserliche Gnade, dass der besagte Arthur von Lodringa Hertzog von Karlingen sein möge und alle notwendigen Angelegenheiten in Unserem Namen durchzuführen, die notwendig sein mögen, um Unsere kayserliche Investur, Belehnung, Erlaubnis und Bestätigung des besagten Arthur von Lodringa als Hertzog von Karlingen zu geben.


Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift.
Gegeben zu Unserer Reichshaupt- und Residenzstadt Hohenbrünn, den 13. Dezember 2010.



Serenissimus Augustus a Deo coronatus magnus pacificus
Imperator Remanum gubernans Imperium


__________________

Seine Kayserliche Mayestät

Durch Gottes Gnade
Erwählter Remischer Kayser
Churfürst und Hertzog von Cranach
Erzkämmerer des Heiligen Remischen Reiches
Herzog von Durochér
Fürst von Schwarzbach-Heppenheim
Großer Schutzherr der Kirche
Freiherr von Bleichenberg
Allzeit Mehrer des Reiches

13.12.2010 20:03 Constantin I. ist offline Email an Constantin I. senden Beiträge von Constantin I. suchen Nehmen Sie Constantin I. in Ihre Freundesliste auf Füge Constantin I. in deine Contact-Liste ein
 
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH